Mamsaoehn"De Mamsöhn" sorgt für volles Haus

Bereits im vergangenen Jahr sorgte die Plöner Speeldeel mit der Komödie „Veer Froonslüüd för Karli“ im MarktTreff für einen kurzweiligen Abend. Aufgrund des Erfolges entschied sich der Hohenfelder Kulturausschuß, auch in diesem Jahr die Plöner Schauspieltruppe zu einem Gastspiel einzuladen - und wieder war das „Theater“ im Treffraum restlos ausverkauft.

Vor rund 100 Zuschauern wurde der Schwank „De Mamasöhn“ aufgeführt: Eine männerverschlingende Power-Frau von Mallorca, ein Staubsaugervertreter (natürlich durfte der „Huulbessen“ aus dem vergangenen Jahr nicht fehlen), eine genervte Tochter, ein Putz-Mann und eine heulende Schwester: Wer ist denn nun der Ehemann von Beate ? Es ist Martin. Martin ist dieses Muttersöhnchen, eigentlich ein stark harmoniebedürftiges Weichei. Aber harmonisch geht’s dann irgendwie nicht zu. Es wird gestritten, gelogen, geheult, allerdings auch gelacht und geküsst.

Das volle Haus, die vielen Lacher und der Applaus machten deutlich: Die Kulturveranstaltungen kommen gut beim Hohenfelder Publikum an – Wiederholung nicht ausgeschlossen